Home / Alle /

Kirche und Esoterik – moderne Hexenverbrennung

Kirche und Esoterik – moderne Hexenverbrennung

MEDION Digital CameraDa ich von Kindheit an hellsichtig bin und diese Gabe mit in die Wiege gelegt bekam, habe ich die Nase voll von Euch Pseudo Christen.

Ihr wisst vielleicht, was in der Bibel steht. Jedoch Euer Herz sieht nicht hin. Ich antworte hier nicht mehr auf  Menschen, die meinen, was ich tue, sei nach der Bibel verboten. Spart Euch daher auch Eure bekehrende Post.

Ich arbeite ehrlich, bringe niemanden in Abhängigkeiten, führe keinerlei Rituale oder Magie durch. Die einzige negative Magie wird durch Euch geführt, durch Eure negativen Gedanken Hellsehern gegenüber, die den Menschen helfen und die an Gott und Jesus Christus glauben. Ihr kennt nur einen Teil der Bibel, sonst würdet ihr nicht so schamlos sein.

Nur weil ein Passus in der Bibel steht, dass man Hellseher und Wahrsager meiden soll? Dann meidet mich, wenn Ihr mit mir und meiner Gabe ein Problem habt. Es wurden schon Menschen gefoltert im Namen der Kirche. Und Ihr tut das Gleiche mit Eurer Abwertung Hellsehern gegenüber –  auf eine grau-moderne Art und Weise! Dies steht nicht in der Bibel!

Die Bibel wurde so oft umgeschrieben, und die Kirche nutzte dies, um ihre „Gesetze“ durchzusetzen. Es wurden Kreuzzüge vom Klerus selbst initiiert, 30 Jahre lang; Gläubige brutal ermordet, nur weil diese nicht an die Kirche glaubten, sondern sicher waren, dass Gott auch ohne diese existiert und für uns Menschen da ist.

Die Kirche verfügte auch die Verbrennung weiser Frauen, welche als Heilerinnen bekannt waren. Viele kennen diese heiligen Schlachtungen unter den Begriff der Inquisition. Es ist gegen Gottes Gesetz zu töten und abzustempeln. Die Kirche hatte Angst vor den weisen Frauen, denn sie vermittelten den Menschen, dass Gott auch ohne Kirche bei ihnen ist.

LESETIPP  Coaching zur Dankbarkeit

Im Sinne von Gott ist, die Wahrheit zu leben; und Nächstenliebe, sowie die Gebote zu achten. In den 10 Geboten steht nichts davon, dass ich meine Gabe nicht beachten und diese nicht zum Wohle der Menschen einsetzen darf.

Ich lebe für die Wahrheit und lasse mir den Mund nicht verbieten. Ich schreibe weiterhin, wenn mir Scharlatane über den Weg laufen und die Menschen abhängig machen und weg von Gott und sich selbst führen. Ihr nennt es urteilen. Ich nenne es Unterscheiden von Gut und Böse.

Wer kann mir mit 100 % Sicherheit sagen, dass die Bibel nicht umgeschrieben und angepasst wurde an die Bedürfnisse der Kirche? Wer dies kann, dem glaube ich, dass ich „verbotene Dinge“ tue; indem ich meine gottgegebene Gabe der Hellsicht und Propheterie zum Wohle der Menschen nutze. Ansonsten lebe ich mein Leben genauso weiter, solange es Gott will.

Ich berichte weiterhin, wenn ich falsche Propheten sehe und sogenannte „Experten“ , die die Menschen abhängig machen. Ich berichte weiterhin, wenn Menschen ungerecht behandelt werden und der Wucher lebt. Und ich berichte weiterhin, was ich für richtig halte.
Dies hier ist mein Blog. Wer sich daran stört, darf sich gerne abwenden.

Auch bin ich gerne bereit gewesen, alles offen darzulegen. Ihr jedoch seid engstirnig und nicht an einem ehrlichen Austausch interessiert.

Ich berichte weiter, so über Scharlatane im Esoterikbereich, da gibt es in der Tat viele. Oder über Scharlatane in Altenheimen, die die Alten schlecht behandeln. Ich mache weiterhin die Menschheit aufmerksam, dass viele von uns zu gierig sind und unser aller Leben auf diese Erde gefährden. Und ihr, denen das nicht passt, macht selber einen Blog auf und beschwert Euch da gehörig über mich.

LESETIPP  ♥ Botschaft des Universums für Euch am 30.3.2013 ♥

Ich kann nur mich selbst verändern und vielleicht meinen Lesern einen kleinen Anstoss geben umzudenken, dass wir alle friedlich in Zukunft leben können. Ohne Kriege, Hunger und ohne Gier.

Jedoch kann ich nicht behaupten, durch meine Gabe ein schlechterer Mensch zu sein. Und weil ich Dinge anspreche, ein Urteilender zu sein, der den Splitter im Auge nicht sieht. Ich bin ein sehr selbstkritischer Mensch und ich lebe ein ehrliches Leben und zocke keinen Menschen ab. Ich habe ein Gewissen und kann täglich in den Spiegel sehen, resultierend aus meiner Wahrheitsliebe. Ich glaube an Jesus Christus und Gott. Auch ich bin Gottes Kind und werde von Gott geliebt.

Ich wünsche Euch allen einen Weg der Erkenntnis – auch wenn die anders sein wird als die meine.

All jene, die meine Arbeit und mich kennen und deswegen auch hinter mir stehen, sage ich DANKE.

Ich empfehle folgenden Film
Bibel-Geheimnisse: Die Wahrheit über Jesus.

Share this article

Comments

  • Dezember 27, 2012

    Ja ich verstehe dich und mehr, als man in einem Satz schreiben kann!
    Felix Degenhardt, und meinen Namen kennt man, somit schreibe ich IHN auch hin!

  • Sylvia
    Dezember 27, 2012

    Hallo Frau Störzner,
    Sie sprechen mir von der Seele. Ich wurde vor 5 Monaten in meinem Häuserblock, da alles aufgehetzt ist und da die Leute merken, das ich anders bin, inmitten von fast 50 Menschen beschimpft als Hexe betitelt…
    Ich ließ an mir alles abprellen und trotzdem fühlte ich mich vier Tage lang ausgelaugt. Zwei dieser „Medien“, die den Leuten Mist erzählen und aus Büchern leben und ihr Leben nicht in Griff bekommen, denen wurde geglaubt, da ja ich erst vor 2 Jahren hierher gezogen bin. Ich lebe mit meinen Kindern völlig isoliert. Altenheime habe ich selbst in der Vergangenheit erlebt, wie man mit den alten Menschen ist, aber für so etwas dann auch noch das Geld abkassieren. Vor 3 Wochen teilte mir meine Krankenkasse, die Tk wieder einmal etwas über die Organspende mit…..Ich konterte wieder zurück und teilte ihnen mit, das es so nicht ablaufe, denn der Mensch sei erst tot, wenn das Herz zu schlagen aufhöre und das es ein Ausschlachten des Körpers sei. Die Dame schrieb mir zurück und meinte, das ich mich informieren lasse sollte. Ich schrieb ihr zurück, das ich selbst einen medizinischen Beruf habe, nur glaube, was für mich richtig ist und nicht, was mir irgendwelche Ärzte und Politiker erzählen. Ich ging natürlich weiter, (Ausbeutung der Erde….)und ich fragte sie an, was für eine Art und Weise es sei, Menschen für dumm zu verkaufen, nur weil sie keine Ahnung hätten, zum Vorteil um an Organe zu kommen. Dabei ist der Mensch hinterher nicht gesund, sondern wird mit Pharmaka vollgestopft und die Pharmazien und Ärzte verdienen daran. Nach ca. 10 Jahren kann ich mir wieder ein neues Organ inplantieren lassen oder sterbe. Begreift der Mensch nicht, das er in allem nicht seinen Senf hinein geben kann? Wir Menschen werden nie ewig leben. Und welches Ausmaß nimmt nach einer Transplantation unsere Seele? Aber wir sind ja keine Energie und es gibt für viele keine Seele. Wenn ich die drastischen Lebensmittel analysiere. Die Kirchen haben vor ein paar Tagen zu mehr Solidarität aufgerufen, da es bald viele Arme geben wird. Ja, sollen sich die Reichen die Taschen weiter vollstopfen. Haben diese überhaupt ein Gewissen????
    Was die Kirche anbelangt, so gehe ich zum Beten, wenn ich allein bin.
    Dieses Jahr ging ich nicht zur Kirche. Aber Gott weiß, warum. Ich habe von zu Hause gebetet und gehe heute hin, um zu beten, da ich vor 3 Jahren von einem Priester ebenfalls veräppelt wurde. Sie reden über Hexen …. tun vorn herum scheinheilig in den Kirchen (nicht alle) und hintenherum vergehen sie sich an Kindern… Wie kann man dann noch vor den Altar des Herrn gehen und beten (Entschuldigung für das Bewerten) und sich als etwas besseres darstellen, als es andere Menschen sind. Glauben denn all die Reichen, das Menschen, die weniger Bildung haben, deswegen dümmer sind. Es zählt, wie ein Mensch von seinem Charakter ist, wie er in seinem Herz ist, zu seinen Mitmenschen. Hellseher und Wahrsager habe ich ich auch solche und solche in meinem Leben kennen gelernt. Es gibt viele, die nur aus Büchern leben und nicht nach ihren von Gott gegebenen Talenten. Reinkarnation, auch hier gibt es in der Bibel eine Zeile. (siehe Buch Ronald Zürer). Wir alle haben die gleichen Kräfte wie Gott, nur wird uns vieles durch die Erziehung, Umwelt mit dem negativen Geschwätz zerstört, so das wir uns wieder zum Positiven ausrichten müssen. Rechtsanwälte, Ärzte, Manager …. glaubt ihr alle, nur weil ihr gut gebettet seid, den Mammon im Überfluss habt, besser seid, als der „arme Mensch“? Nehmt euch ein Beispiel an Mutter Theresa. Diese ganzen Lügen in unserer Gesellschaft öden einen an. Nehmt euer Leben selbst in Griff und hört nicht auf andere, dann seid ihr auf dem rechten Weg. Gott wird am Ende unseres Lebens sehen, welche Früchte wir gesät haben. Keiner ist von uns etwas besseres als der Andere.
    Ich wünsche allen Menschen auf der ganzen Welt, Frieden, Harmonie, Licht und Liebe und Gottes Segen. Möge ihr Bewusstsein sich zum Positiven ändern. Ich wünsche Ihnen Frau Störzner einen schönen Tag und ich finde Ihre Homepage ganz toll und informativ.
    Die erste Seherin, die auch wirklich schreibt, was Sache ist und diesem nicht ausweicht, wie viele Medien und dann meinen, die Welt ist doch gut und sich hinter allem versteckt. Viele Grüße Sylvia

  • Julia
    Dezember 27, 2012

    Guten Tag,
    ja das Geld regiert die Welt. Was ist mit dem Clonen von Tieren, da die Tiere für den Menschen nicht mehr ausreichend sind. Warum fuscht der Mensch in allem herum? Tierversuche …

    • Dezember 28, 2012

      Liebe Julia, danke für Ihre Zeilen. Ich habe eine Botschaft auf meinem Youtubechannel über die Gier gemacht. Der Mensch willimmer mehr und mehr. Momentan ist deise Zeit sehr intensiv und wir leben in einer schnelllebigen oberflächlichen Welt. Viele Menschen vergessen durch den Stress bei der Arbeit und durch Verlustängste die sie plagen, das wir Menschen alle EINS sind und wir füreinander dasein sollten. Auch für andere Lebewesen oder die Natur. Viele Menschen sind schon soweit und erkennen das wir auf dem falschen Weg sind.
      Hier gibts das Video https://www.youtube.com/watch?v=86a8kv5VVgk
      LG Evelyn Störzner

  • Mimi
    Dezember 30, 2012

    Hallo.
    deine Briefe sind sehr gut, ehrlich und die Wahrheit.du hast genau in Wörter gefasst was ich denke.nun sind die meist Leute nicht wie wir und haben nicht diese Gabe.deshalb bekommen sie Angst denn sie es nicht verstehen können.was man nicht kennt provoziert furcht.ich selbst verstecke immer noch meine Gabe und habe zu ersten mal vor ein paar Wochen darüber geredet.ich wollte wissen ob ich verrückt bin oder ob ich wirklich eeine Gabe habe.ein paar Wochen darüber geredet und nur um sicher zu sein dass ich nicht verrückt bin.denn diese Gabe

  • Mimi
    Dezember 30, 2012

    Hallo evelyn,
    ich schaffe irgendwie nicht mit dem Smartphone klar.sorry.also.persönlich tv es mir sehr gut was du schrieb denn ich wie du fühle und mir auf diese weise nicht allein fühle.nun die Leute haben Angst vor was sie nicht verstehen und deshalb reagieren die engstirnigen so gegen dir nur als furcht.alle haben vor Veränderung furcht.ich auch.ich weiss seit diesem Sommer wo ich 40 geworden bin dass ich mich mit dieser Gabe befassen muss und die Welt weiter helfen muss,nun weiß ich auch nicht wie ich sie kontrollieren kann und wo ich es lernen kann.verlier nicht zu viel Energie in den Wut gegen diesen engstirnigen.leider werden sie bestimmt so bleiben.nun hilf die Welt weiter durch deine Gabe denn es viele Leute wie ich mit oder andere ohne Gabe hilft und seelisch unterstürzt.danke dass es dich gibt.du gibst mir kraft und selbstvertrauen um weiter heraus zu finden wie ich diese Gabe dttwdm und kontrollieren muss und gibst dir ruhe in dem ich mich nicht allein damit fühle.
    bleib wie du bist und vergess diese engstirnigen.alles hat seinen Grund.also es gibt einen Grund warum sie auch existieren und uns das leben schwer machen.
    Beste grüße

    • Dezember 30, 2012

      Liebe Mimi, danke für deine Zeilen, ja ich kenne die Thematik mit dem Smartphone zu tippen 😉
      Ja es ist wichtig seine Gaben und Talente zu erkennen, damit wir unsere Gottgegebenen Talente leben.

      aus Römer 12
      6 Wir haben unterschiedliche Gaben, je nach der uns verliehenen Gnade. Hat einer die Gabe prophetischer Rede, dann rede er in Übereinstimmung mit dem Glauben; 7 hat einer die Gabe des Dienens, dann diene er. Wer zum Lehren berufen ist, der lehre; 8 wer zum Trösten und Ermahnen berufen ist, der tröste und ermahne. Wer gibt, gebe ohne Hintergedanken; wer Vorsteher ist, setze sich eifrig ein; wer Barmherzigkeit übt, der tue es freudig.

      Nimm dich an in Liebe. Denn du bist auch ein Kind Gottes. Es ist wichtg auch gerade deswegen in der Eigenliebe zu sien. Denn Gott liebt dich, deine Seele. Wenn du nicht in der Eigenliebe bist und dich selber schlecht behandelst, verstösst du auch gleichzeitig gegen göttliche Gesetze.
      Die Welt würde noch schlimmer aussehen, wenn manche Menschen wirklich ihren Nächsten lieben würden wie sich selbst. Vor allem wenn keine Eigenliebe da ist. Deswegen ist es wichtig sich selbst zu lieben, zu erkennen das wir alle, einschliesslich die eigene Person Gottes Kinder sind. Denn wenn ich mich selber gut behandele und glücklich bin, dann kann ich das auch bei anderen. Dies beinhaltet der Satz auch. Ein unzufriedener Mensch, kann niemals einen anderen glücklich machen. Man strahlt aus was man ist und wie man sich selber behandelt.
      Zur Eigenliebe gehört natürlich auch ein selbstkritisches Bild, in welchem man täglich sich neu ausrichtet und sich täglich neu besinnt, wie verhalte ich mich, was kann ich verbessern. Dies kann ich nur empfehlen, denn dies mache ich so, wir sind alle nicht perfekt.

      Es ist wichtig das wir unsere Talente und Gaben leben zum Wohle der Menschen in Überstimmung mit dem Glauben.
      Sei lieb gegrüsst, bye Evelyn

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.