Hellsehen & Prophetie

Da ich von klein auf hellsichtig, hellwissend, hellfühlend bin ist die Kombination Hellsehen & Kartenlegen für mich eine gute  Möglichkeit, die vielen Bilder, welche ich vom Klienten herein  bekomme zu kanalysieren. Bei manchen Menschen benötige ich  gar keine Karten und kann auch vieles vom Leben desjenigen  erkennen. Ich habe festgestellt, um so offener ein Mensch ist,um  so mehr kann ich sehen und erkennen. Bei verschlossenen  Menschen gegenüber dem Spirituellen ist es für mich, wie wenn  ich vor einer Mauer stehe, dann nehme ich auch gerne die  Karten, um mich leichter auf den Fragenden einzustimmen. Ich berate kompetent mit Hellsehen und Kartenlegen per telefonsicher Beratung.

Ich  kam mit dem Kartenlegen und der Zukunftsdeutung durch  persönliche Schicksalszahlen das Erste mal in Kontakt als ich 11  Jahre war, durch Aufzeichnungen meiner Großmutter.

1995 sah  ich das erste Mal die Zigeunerkarten und konnte gleich etwas  damit anfangen, von der gleichen Person bekam ich diese Karten 1997 geschenkt und arbeite seitdem damit. Ebenfalls begann ich  dann mit Tarotkarten und kann somit vieles beleuchten. Manche Menschen finden Hellseher und prophetische  Zukunftsvorhersagen für befremdlich. Dies kann ich auch  nachvollziehen. Von klein auf bin ich mit meiner Hellsicht geprägt  und die Gabe der Vorahnung. Jedoch bin ich genauso ein Mensch wie Sie mit Gefühlen,  Gedanken und Zielen. Natürlich kann ich auch einmal launisch  sein und unausgeschlafen, jedoch finde ich dies menschlich.

Wenn Sie mehr über mich lesen wollen, dann finden Sie das auch im Blog unter Persönliches. Viele Menschen erwarten von einer  guten Prophezeiung genaue Datumsangaben, hiermit kann ich  leider nicht dienen. Ich sehe das genauso wie es in der Bibel geschrieben steht, es ist  eine Gabe und Gott allein bestimmt die Zeit, wann etwas passiert  und ob es passiert. Ebenso sollte ein Prophet für seine  Vorhersagen zum Weltgeschehen kein Geld nehmen. Denn ein  Prophet erhält diese Botschaften von der geistigen Welt, um sie  allen Menschen zugänglich zu machen, unabhängig vom  Einkommen. Dafür empfinde ich eine Beratung mit Hellsehen und Kartenlegen als Luxus, den man sich entweder leisten möchte, jedoch nicht zum Überleben braucht.

LESETIPP  Endlich glücklich sein

 

Natürlich hat man als Hellseher oder Prophet sicherlich einen gewissen “Zukunftsblick”, der manch anderen verwehrt bleibt.  Man wird manchmal entweder argwöhnisch betrachtet oder  manch einer wünschte sich auch diese Gabe zu haben. Jedoch  seien Sie sich gewiss, dass diese Gabe nicht nur Sonnenschein  bedeutet, es kann eine Bürde sein, die man mit sich  herumschleppt.

Jahrelang wollte ich diese Gabe nicht, sie drängte sich mir jedoch immer wieder auf. Ich habe gelernt damit umzugehen und habe  es nun anerkannt bei mir, es ist eine Gabe, die mir gegeben wurde und ich nutze diese zum Wohlergehen für andere Menschen.  Genauso wie ein Musiker die Gabe des Musizieren einsetzen will oder ein Schriftsteller sein Talent des Schreibens.

Ebenso haben wir alle eines gemeinsam, egal was wir für ein  Talent besitzen, sei es singen, tanzen, hellsehen, schreiben – wir  müssen alle von etwas leben und Geld verdienen. Heutzutage  braucht der Mensch sogar noch mehr wie früher, zum Lebensstandard gehört heute ein Telefon, Handy, Internet,  Fernsehen, Radio, Auto, Fahrrad oder von den monatlichen  Ausgaben Miete, Strom, Versicherungen, Lebensmittel und noch  viele andere Dinge mehr. Ja wir brauchen viel um mithalten zu können. Wenn man das mit dem Mittelalter vergleicht, jedoch gehts uns ja auch besser. Was  ich jedoch damit sagen möchte ist, dass auch wir Hellseher von  etwas leben müssen, und ich denke wenn sich die Preise im  Rahmen halten, ist dies auch eine seriöse Sache. Man hört hierzu immer wieder Diskussionen zum Preis, was darf  das überhaupt kosten? Natürlich darf man den Job eines  Hellsehers nicht vergleichen mit einem normalen Job, hierzu  muss man wissen das ein Hellseher maximal 4 oder 5 Stunden am Tag arbeiten kann, dies ist jedoch die Tageshöchstanzahl der  Stunden. Das heisst also wir Hellseher haben sozusagen eine  Teilzeitstelle.

LESETIPP  Glücklich

 

Da wir aber nicht von einem Teilzeitstellengehalt leben können, da wir ja auch nicht angestellt sind und unsere  Krankenversicherung und Steuer selber bezahlen müssen  erübrigt sich das ewige Gedöns, die Hellseher sind aber teuer. Es  liegt wie immer im Auge des Betrachters und ich finde das hiermit  einmal Menschen etwas nähergebracht zu haben, die sich das als so leicht verdientes schnelles Geld erklären. Denn Hellsehen und  Lebensberatung an sich ist nicht unbedingt einer der  erholsamsten Arbeiten, vorausgesetzt – wenn man natürlich  hellsehen kann. Ich sehe ebenso schöne Dinge wie negative. Gerade weil ich auch  viele Wahrträume habe oder kostenlos bei der Vermisstensuche mithelfe ist mein Leben auf der Ebene der gesehenen Bilder durchaus sehr  ereignisreich. Auch kann ich einen tiefgehenden schlimmen  Traum nicht einfach so beiseite schieben, oder eine Sehung nach vermissten Personen. Hier muss ich sehr viel Zeit aufbringen, um mich selber wieder in  meine Mitte zu rücken. Leider gibt es auf diesem Gebiet auch sehr viele Scharlatane und ich kann verstehen, dass deswegen natürlich  die Menschen vorsichtig sind. Traurig ist es jedoch, wenn ehrlich arbeitende Menschen in die Ecke der Scharlatane dann gestellt werden.

 

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.